Laschet - LauWeb2016

Direkt zum Seiteninhalt

Laschet

Gesucht-gefunden > Gewusst?

Armin Laschet (* 18. Februar 1961 in Aachen) ist ein deutscher Politiker (CDU).

Bei der Bundestagswahl 1994 gewann er das Direktmandat für den Wahlkreis Aachen-Stadt und verlor es bei der Bundestagswahl 1998.

1999 wurde er zum Europaabgeordneten gewählt und war bis 2005 Mitglied des Europäischen Parlaments.

Von 2005 bis 2010 war er im Kabinett Rüttgers der Integrations- und Familienminister des Landes NRW und
seit 2012 führt er den CDU-Landesverband Nordrhein-Westfalen.
Aus der Landtagswahl 2017 ging die CDU unter Laschet als stärkste Partei hervor.
Seit dem 27. Juni 2017 ist er der elfte Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen.

Seit dem 22. Januar 2021 ist Laschet der neunte Bundesvorsitzende der CDU seit ihrer Gründung und
seit dem 20. April desselben Jahres der Kanzlerkandidat der Union für die Bundestagswahl 2021.


„DIE WÜRFEL SIND GEFALLEN“
Söders nächste Spitze gegen Laschet? Wie aus dem CDU-Kanzlerkandidaten „Würfel-Armin“ wurde
23.04.2021, Merkur, von Andreas Schmid
Der Machtkampf um die K-Frage ist entschieden. Ob damit alle Fronten geklärt sind, bleibt abzuwarten. Nun wartet Markus Söder mit einer mutmaßlichen Referenz zu Armin Laschets Hochschulzeit auf.
Aachen - „Die Würfel sind gefallen: Armin Laschet wird Kanzlerkandidat der Union.“ Mit diesen Worten begann CSU-Chef Markus Söder am Dienstag (20. April) sein Twitter-Statement zur entschiedenen Kanzlerfrage in der Union. Der CDU-Bundesvorstand hatte sich in Armin Laschet letztlich für seinen Parteichef ausgesprochen. Für den Herausforderer der bayerischen Schwesterpartei offenbar völlig in Ordnung, wie dem nächsten Satz des Beitrags zu entnehmen ist. Mehr ...

Armin Laschet: „Notenwürfeln“ an Hochschule Aachen - CDU-Chef verliert Klausuren „auf dem Postweg“
„Die Würfel sind gefallen“, schreibt der Franke. Was meint Söder damit? Bezieht er sich lediglich auf den lateinischen Ausruf „alea iacta est“, der ein Ereignis beschreibt, das nicht mehr beeinflusst werden kann? Möglich, Söder ist ein kluger Kopf, schrieb sein Abitur mit 1,3. Oder aber steckt mehr dahinter? Weil die Begriffe „Würfel“ und „Armin Laschet“ in der Vergangenheit schon miteinander in Berührung kamen, ist auch diese Referenz denkbar. Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident wurde einst mit dem Vorwurf des „Notenwürfelns“ konfrontiert. Mehr ...

Dachte er an "Würfel-Armin"?
"Die Würfel sind gefallen": Söder schickte versteckte Spitze an Laschet
22.04.2021, FOCUS Online,
Hat CSU-Chef Markus Söder einen vergifteten Glückwunsch an Armin Laschet gesendet, nachdem er zum Kanzlerkandidaten der Union ernannt wurde? "Die Würfel sind gefallen", erklärte Söder, der offenbar auf dessen Zeit als Dozent an einer Hochschule in Aachen anspielte. Mehr ...
Glückwunsch an Würfel-Armin: Söder schickte versteckte Spitze an Laschet - © FOCUS Online
CDU
Armin Laschet: Das hat es mit der "Notenaffäre" auf sich
20.04.2021, WAZ, Bettina Funk
BERLIN - Armin Laschet hat vor einigen Jahren als Uni-Dozent Klausuren verschlampt – und sich Noten ausgedacht. Das hängt ihm immernoch nach.
- Armin Laschet ist Kanzlerkandidat der Union
- Bereits 2015 geriet er wegen der „Notenaffäre“ in die Kritik
- Laschet soll Klausuren verloren und Noten erfunden haben – deshalb erhielt er den Spitznamen „Würfel-Armin“   Mehr ...


Laschet-Affäre in NRW
Erst Noten, jetzt Bücher
18.06.2015, taz, von Helke Ellersiek
CDU-Landeschef Laschet hat Ärger wegen der kreativen Benotung von Klausuren. Nun ist auch noch das Finanzamt in NRW hinter ihm her.
KÖLN taz | Unterschiedlich langlebige Papiere im Arbeitsalltag machen dem nordrhein-westfälischen CDU-Chef Armin Laschet im Moment das Leben schwer.
Während Klausuren „auf dem Postweg“ verschwanden und Notizen dazu anschließend im Müll landeten, macht ihm jetzt eine fünf Jahre alte Spendenquittung zu schaffen, die womöglich nichts in seiner Steuererklärung zu suchen hatte. Mehr ...




"Häuptling Wirdsonix"
10.04.2021, Der Spiegel, Nr 15 Titelseite
twitter.com/derspiegel

Corona-Chaos, Umfragetief, kaum noch Rückhalt in der Partei – und doch will Armin Laschet um jeden Preis Kanzlerkandidat werden.
Setzt sich seine Sturheit am Ende durch?

Zurück zum Seiteninhalt